Wild Ost - Historytours
Reiseländer

Interessantes
 Kalender 2019
 10. Reisetreffen
 Buchungsstand
 Reise Katalog
 Reiseversicherung
 Dia-Vortrag
 Wir über uns
 Reisebüro
 Tipps

Neue Reisen

Kunden Hotline

Webtipp

Details über...
Unsere AGB
Kontakt & Katalogbestellung
Sitemap
Impressum
Datenschutz

Polen

Polen - die Deutsche Sprengstoffchemie und die Dynamit AG

 


Polen - 2 Tage Geschichtsreise zu den einstigen Anlagen der
Deutschen Sprengstoffchemie GmbH und der Dynamit Aktien Gesellschaft

Diese zweitägige Reise führt Sie in den heute polnischen Teil der Niederlausitz.
Zunächst geht es ins ca. 60 Kilometer östlich von Forst gelegene Christianstadt (Krzystkowice). In einem 2 700 Hektar großen Waldgelände wurde die größte Spengstoff-Fabrik Deutschlands von der GmbH zur Verwertung chemischer Erzeugnisse errichtet. Diese war eine Tochter der Dynamit Actien-Gesellschaft, vormals Alfred Nobel Co. Das Werk führte den Tarnnamen „Rüster“. Hergestellt wurden diverse Sprengstoffe, die man direkt vor Ort in Bomben und Granaten füllte sowie Nitrozellulose, als Zulieferstoff für die Weiterverarbeitung zu Treibladungspulver.
Das Gelände, in dem Sprengstoff hergestellt wurde, ist bis heute militärisches Sperrgebiet. Im zugänglichen Bereich erkunden Sie u. a. Gebäude einer Produktionslinie zur Herstellung von Nitrozellulose, Anlagen der Wärme- und Energieerzeugung sowie der Wasser- und Abwasserbehandlung.
Am zweiten Tag wird bei Forst-Scheuno (Brozek) das Werk zur Herstellung von Treibladungspulver besichtigt. Dieses Werk trug den Tarnnamen „Wald“. Hier baute ab 1938 die Deutsche Sprengchemie GmbH, eine Tochtergesellschaft der Westfälisch-Anhaltischen Sprengstoff AG. Auf einem bewaldeten Areal von ca. 600 Hektar entstanden über 400 Gebäude und es wurden 72 Kilometer Straßen betoniert sowie 38 Kilometer Bahngleise verlegt. Ab 1941 produzierten bis zu 2 000 Beschäftigte, darunter viele „Fremdarbeiter“ in zwei Schichten täglich 13 Tonnen Pulver.  Im einstigen Werksgelände erkunden Sie eine Anlage zur Herstellung von Nitroglycerin. Von diesen sogenannten „Ölbergen“ gibt es hier vier Stück. Zudem gehen Sie auf Entdeckungstour im Gebäude des Pulver-Fertigungsprozesses, einer Anlage zur Regenerierung der eingesetzten Säuren, im teilweise unterirdischen Kraftwerk, im Turbinenhaus und in der Hauptverteilung.
Mit einem ortskundigen Guide gehen Sie zwei Tage auf Spurensuche und besichtigen die wichtigsten Objekte, wie zum Beispiel Produktionsbunker, Kraftwerke mit ehemals einfahrbaren Schornsteinen, Turbinenhäuser, Säurebecken und vieles mehr. Zudem erfahren Sie viel Wissenswertes zu den Anlagen und so manche Geschichte am Rande.


Leistungen:
deutsche Reiseleitung ab/an Hotel bei Brody
1 Übernachtung im Hotel (DZ, DU/WC)
Verpflegung lt. Programm: 1x Frühstück
Führungen / Besichtigungen lt. Programm
Nicht enthalten:
An- und Abreise sowie alle Vorortfahrten
nicht genannte Mahlzeiten / Getränke
Einzelzimmer-Zuschlag 25,- EUR
ggf. Zusatzübernachtung (DZ, DU/WC, F) 50,- EUR 
Persönliches
Reiseversicherung Weitere Informationen zum Thema Reiseversicherung finden Sie links im Menü unter dem Punkt Reiseversicherung.

An- / Abreise / Reiseinfo / Anforderungen:
Die An- und Abreise sowie Vorortfahrten und Erkundungen erfolgen mit dem eigenen Fahrzeug. Das Gelände von Forst-Scheuno ist mit normalen PKW befahrbar. In Christianstadt erfolgt die Erkundung zu Fuß (Wanderstrecke ca. 5 km). Sie sind überwiegend auf betonierten Wegen unterwegs (stellenweise zugewachsen). Die Besichtigungen nehmen täglich ca. 6 bis 8 Stunden in Anspruch.
Treffpunkt mit dem Reiseleiter: Hotel in Brody (Pförten). Eine Anfahrtsskizze und Kontak erhalten Sie mit den letzten Reiseunterlagen.
In den Anlagen sind von den Produktionsanlagen nur noch die Bauhüllen zu besichtigen. Alle Maschinen und sonstigen Einrichtungen wurden demontiert bzw. geplündert. Es besteht keine Gefährdung durch Altlasten.

Einreisebestimmungen:
Staatsbürger Österreichs und der Schweiz benötigen für die Einreise nach Polen einen gültigen Personalausweis/Identitätskarte oder Reisepass.
Staatsbürger anderer Länder bitten wir, sich direkt an die für sie zuständige Vertretung zu wenden.
Impfungen / Gesundheitsvorsorge:
Es gibt keine Impfvorschriften.
Es wird empfohlen die Standardimpfungen gemäß aktuellem Impfkalender des Robert-Koch-Instituts für Kinder und Erwachsene anlässlich einer Reise zu überprüfen und zu vervollständigen.
Vom Auswärtigen Amt werden zudem als Reiseimpfungen, abhängig von Reisebedingungen und -route, FSME, Hepatitis A, Hepatitis B und ggfs. auch Tollwut empfohlen.
Für eine Beratung wenden Sie sich bitte an Ihren Hausarzt, einen Tropenmediziner oder an die Gesundheitsämter.
Weitere Reise-, Sicherheits- und Gesundheitshinweise:
Robert Koch-Institut: www.rki.de
Centrum für Reisemedizin: www.crm.de
Auswärtiges Amt: www.auswaertiges-amt.de
Hinweis gemäß EU-Richtlinie 2015/2302:
Diese Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.
Im Einzelfall wenden Sie sich bitte an uns.
Teilnehmer: Mindestteilnehmerzahl:

Unsere Reiseangebote und die unserer Kooperationspartner können nur durchgeführt werden, wenn die auf der jeweiligen Katalogseite ausgeschriebene Mindestteilnehmerzahl erreicht oder überschritten ist. Bis 21 Tage vor Reiseantritt kann der Reiseveranstalter bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl vom Reisevertrag zurücktreten. Sollte der Fall eines Rücktritts eintreten informieren wir Sie umgehend und können Ihnen meist individuelle Touren ab 2 Teilnehmern anbieten oder ein alternatives Reiseangebot unterbreiten. Selbstverständlich erhalten Sie den bereits gezahlten Reisepreis unverzüglich zurück (siehe AGB Abs. 7 B oder AGB des jeweiligen Kooperationspartners, die wir Ihnen bei Buchung zusenden).
 
   7 - 16
Veranstalter:  History-Tours

exkl.

Polen - die Deutsche Sprengstoffchemie und die Dynamit AG-bild
Polen - die Deutsche Sprengstoffchemie und die Dynamit AG-bild1

 

Polen - die Deutsche Sprengstoffchemie und die Dynamit AG-bild2
Polen - die Deutsche Sprengstoffchemie und die Dynamit AG-bild3

 

Polen - die Deutsche Sprengstoffchemie und die Dynamit AG-bild4
Polen - die Deutsche Sprengstoffchemie und die Dynamit AG-bild5

 

Polen - die Deutsche Sprengstoffchemie und die Dynamit AG-bild6
Polen - die Deutsche Sprengstoffchemie und die Dynamit AG-bild7

 

Polen - die Deutsche Sprengstoffchemie und die Dynamit AG-bild8
Polen - die Deutsche Sprengstoffchemie und die Dynamit AG-bild9

 

Polen - die Deutsche Sprengstoffchemie und die Dynamit AG-bild10
Polen - die Deutsche Sprengstoffchemie und die Dynamit AG-bild11

 

 


Reisedatum:
13.04. - 14.04.2019
150,00 EUR
12.10. - 13.10.2019
150,00 EUR

Reise-Rücktrittskosten-Versicherung:
nein
ohne Selbstbehalt
mit Selbstbehalt

Travel-Paket:
kein Travel-Paket
ohne Selbstbehalt
mit 20% Selbstbehalt

Übernachtung am Tag vor der Abreise:
nein
ja

Rail & Fly Ticket:
nein
ja

Zimmerwunsch:
Einzelzimmer
1/2 Doppelzimmer
Doppelzimmer

   frage


top

Wild Ost Natur & Erlebnisreisen GmbH © 2010