Wild Ost - Historytours
Reiseländer

Interessantes
 Kalender 2018
 8. Reisetreffen
 Buchungsstand
 Reise Katalog
 Reiseversicherung
 Gästebuch
 Dia-Vortrag
 Wir über uns
 Reisebüro
 Tipps

Neue Reisen
Geschichtsreise an die Nordseeküste: Bremerhaven, Cuxhaven, Wilhelmshaven und Insel Helgoland

Geschichtsreise an die Nordseeküste: Bremerhaven, Cuxhaven, Wilhelmshaven und Insel Helgoland

515,00 EUR

Russland - Die Anlagen der Küstenverteidigung rund um St. Petersburg, Festung Kronstadt und historische Innenstadt

Russland - Die Anlagen der Küstenverteidigung rund um St. Petersburg, Festung Kronstadt und historische Innenstadt

895,00 EUR

Deutschland - Geschichtsreise nach Bamberg und Nürnberg

Deutschland - Geschichtsreise nach Bamberg und Nürnberg

435,00 EUR

Der Vallo Alpino und die k.u.k. Sperrforts in den Dolomiten

Der Vallo Alpino und die k.u.k. Sperrforts in den Dolomiten

985,00 EUR

Der Vallo Alpino und die k.u.k. Sperrforts in den Dolomiten

Der Vallo Alpino und die k.u.k. Sperrforts in den Dolomiten

985,00 EUR

Finnland - Festungen des I. Weltkrieges und sowjetisch-finnischer Winterkrieg

Finnland - Festungen des I. Weltkrieges und sowjetisch-finnischer Winterkrieg

1.125,00 EUR

Polen - Geschichtsreise Schlesien

Polen - Geschichtsreise Schlesien

385,00 EUR

Frankreich - Geschichtsreise von den Vogesen nach Verdun und an die Marne

Frankreich - Geschichtsreise von den Vogesen nach Verdun und an die Marne

680,00 EUR

England - unterwegs im Land der militärhistorischen Museen

England - unterwegs im Land der militärhistorischen Museen

795,00 EUR

Der Schweizer Igel - Geschichtsreise zu den Befestigungsanlagen in den Alpen

Der Schweizer Igel - Geschichtsreise zu den Befestigungsanlagen in den Alpen

1.085,00 EUR

Kunden Hotline

Webtipp

Details über...
Unsere AGB
Kontakt & Katalogbestellung
Sitemap
Impressum

Frankreich

Die Festen des deutschen Kaiserreiches in Frankreich

 


Die Festen  des deutschen Kaiserreiches in Frankreich
6 Tage Geschichtsreise nach Elsass-Lothringen


Elsass-Lothringen weckte schon immer das Interesse der europäischen Großmächte, war Zankapfel und Kriegsschauplatz über Jahrhunderte. Abwechselnd wurde es von Deutschen und Franzosen beherrscht.

Nach dem Deutsch-Französischen Krieg wurden in ganz Europa neue Festungssysteme errichtet. Auch das deutsche Kaiserreich befestigte nach dem gewonnenen Krieg die Grenzen seiner eroberten Gebiete und begann mit dem Bau neuer Festungen um Straßburg, Diedenhofen und Metz. Um 1890 entwickelte man neue, hochexplosive Sprengstoffe. Dadurch waren nun alle gerade erst fertig gestellten Forts hoffnungslos unterlegen. Es kam zu einer Krise im Festungsbau, denn die neuen Granaten hatten eine derart zerstörerische Kraft, dass die Forts aus Ziegel und Bruchstein zu schwach waren. Um dem entgegenzuwirken, löste ab 1890 Beton in Verbindung mit Moniereisen die alten Baustoffe ab. Gleichzeitig musste auch die bis dahin auf den Festungswällen offen aufgestellte Artillerie geschützt werden. Dies führte zu neuen bautechnischen Überlegungen. Verbunden damit ist das 1893 im Park Sanssouci entstandene Modellfort, das auch als so genannter „Prinzenspielplatz“ bekannt wurde. Es zeigt die Entwicklung neuer Panzerungen gegen Brisanzgranaten. Mit dem Bau der Feste Kaiser Wilhelm II. im Elsass wurden diese Entwicklungen umgesetzt. Sie war der Prototyp des modernen Festungsbaus und zugleich die größte Festung Europas vor dem I. Weltkrieg.

Begleiten Sie uns auf eine spannende Reise in die Zeit um die Jahrhundertwende. Die rasante Entwicklung der Waffentechnik stellte alle Staaten Europas vor große Probleme. Während der Besichtigung unterschiedlichster Festen erfahren Sie dazu viel Interessantes.

Besichtigungen:
  • Straßburg - Fort Rapp-Moltke
  • Feste Kaiser Wilhelm II
  • Verteidigungsanlagen von Straßburg
  • Verteidigungswerke rund um Metz: Feste Göben (Fort de Queuleu), Feste Kaiserin (Jeanne d'Arc )
  • Feste Wagner (Groupe fortifie l'Aisne)
  • Obergentringen (Fort de Guentrange)
  • Stadtrundgang in Metz





Reisekarte:

Landkarte
Reise-Programm:

1. Tag
Straßburg - Fort Rapp - Moltke
Fahrt nach Straßburg und Besichtigung des, von 1872 bis 1874 aus Klinkerziegeln und Sandstein gebauten Forts Rapp - Moltke. Es war eines von 14 neu gebauten Biehler-Forts der Gürtelfestung Straßburg und dokumentiert den Zustand der Landesverteidigung kurz vor der Brisanzgranatenkrise (Hotel, -/-/-).

2. Tag
Feste Kaiser Wilhelm II, Verteidigungsanlagen von Straßburg
Fahrt nach Mutzig und Besichtigung der Feste Kaiser Wilhelm II. Mit acht Turmhaubitzen sowie 14 Geschützen unter Schirmlafetten, sollte die Feste gemeinsam mit dem Festungen Straßburgs die Rheinebene zwischen Straßburg und den Vogesen sperren. Heute können Sie zahlreiche rekonstruierte Ausstattungen im Originalzustand und eine der ehemals drei Schirmlafettenbatterien der Feste besichtigen. Am Nachmittag erkunden Sie weitere Verteidigungsanlagen der Stadterweiterung Straßburgs nach 1871. Unter anderem das westliche Kriegstor und eine der beiden erhalten gebliebenen Eisen-Kaponniere (Hotel, F/L/-).

3. Tag
Verteidigungswerke rund um Metz, Feste Göben (Fort de Queuleu), Feste Kaiserin (Jeanne d'Arc)
Fahrt in die Festungs- und Garnisonsstadt Metz. In einer Entfernung von 5 bis 10 Kilometern zur Innenstadt, umschließt die Stadt ein Festungsgürtel mit fast 30 Zwischenwerken und Batterien, 10 Forts sowie sieben modernen Festen. Während Ihrer Fahrt rund um Metz besichtigen Sie einige dieser  Verteidigungswerke, wie z. B. die Feste Göben (Fort de Queuleu) und Feste Kaiserin (Jeanne d'Arc), (Hotel, F/L/-).

4. Tag
Feste Wagner (Groupe fortifie l'Aisne)
Fast der gesamte Tag ist für die Besichtigung des rund 47 Hektar großen Geländes der Feste Wagner (Groupe fortifie l'Aisne) vorgesehen. Sie wurde von 1904 bis 1910 gebaut und war ein Teil der Festung Metz. Diese bildete einen Verkehrsknotenpunkt, der von besonderer Bedeutung für das deutsche Kaiserreich war.  Mit 1 250 Mann Besatzung war Wagner eine der modernsten Festen von Metz. 1 600 Meter unterirdische Hohlgänge verbanden die Infanterie- mit den Artilleriewerken. Seit mehreren Jahren wird die Feste rekonstruiert. Inzwischen wurden auch alle Panzertürme wieder eingebaut und können besichtigt werden (Hotel, F/L/-).

5. Tag
Obergentringen (Fort de Guentrange)
Fahrt nach Thionville (Diedenhofen) und Besichtigung der Feste Obergentringen (Fort de Guentrange). Zusammen mit den Festen  Königsmacker und Illingen sperrte sie das Moseltal. Auch Obergentringen war für das 19. Jahrhundert auf das Modernste ausgestattet. Sie verfügte über ein Kraftwerk sowie über eine Zentralheizung, die bis in die betonierten Schützengräben führte. Nach dem I. Weltkrieg rüstete die  französische Armee die Festung teilweise mit neuen Geschützen aus und integrierte sie in die Maginot-Linie. Die Geschütztürme wurden 1944  während der Ardennenoffensive von amerikanischen Truppen gesprengt (Hotel, F/L/-).

6. Tag
Stadtrundgang in Metz
Am Vormittag besichtigen wir bei einem Stadtrundgang einige der schönsten Bauten aus der Stadtgeschichte von Metz, unter anderem das Deutsche Tor. Im 13.Jahrhundert gebaut, ist es heute das größte Gebäude der mittelalterlichen Festung Metz. Auch der 1905 bis 1908 gebaute und 300 Meter lange Bahnhof ist eine Metzer Sehenswürdigkeit. Für den Kaiser Wilhelm II wurde sogar ein Kaiserpavillon integriert, den Metz war Endpunkt der Kanonenbahn und häufig weilte der Kaiser in Metz.
Am Nachmittag Rückreise (Hotel, F/-/-).

Leistungen:
- An- und Abreise
- alle Transfers
- 5 Übernachtungen in Hotels (DZ, DU/WC)
- Verpflegung entspr. Programm: 5x Frühstück, 4x Lunch
- deutsche Reiseleitung
- Besichtigungen entspr. Programm, Eintritte inkl.

Nicht enthalten:
Einzelzimmer-Zuschlag 140,- EUR, Reiseversicherung Weitere Informationen zum Thema Reiseversicherung finden Sie links im Menü unter dem Punkt Reiseversicherung.
, nicht genannte Mahlzeiten, Getränke, Persönliches  

Reiseinfo:
Rundreise durch Elsass-Lothringen mit Besichtigung von vielen Festen. Die Erkundungen und Rundgänge in den ober- und unterirdischen Bereichen der einzelnen Anlagen dauern bis 3 Stunden.

Zu- und Ausstiegsmöglichkeiten zum/vom Tourbus in :
Ebersbach (Veranstalterbüro) - Dresden - Erfurt - Frankfurt - Frankenthal.
Programmänderungen bleiben vorbehalten.

Teilnehmer: Mindestteilnehmerzahl:

Unsere Reiseangebote und die unserer Kooperationspartner können nur durchgeführt werden, wenn die auf der jeweiligen Katalogseite ausgeschriebene Mindestteilnehmerzahl erreicht oder überschritten ist. Bis 21 Tage vor Reiseantritt kann der Reiseveranstalter bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl vom Reisevertrag zurücktreten. Sollte der Fall eines Rücktritts eintreten informieren wir Sie umgehend und können Ihnen meist individuelle Touren ab 2 Teilnehmern anbieten oder ein alternatives Reiseangebot unterbreiten. Selbstverständlich erhalten Sie den bereits gezahlten Reisepreis unverzüglich zurück (siehe AGB Abs. 7 B oder AGB des jeweiligen Kooperationspartners, die wir Ihnen bei Buchung zusenden).
     mind. 7   max. 16  
Veranstalter:   History-Tours

exkl.

Die Festen  des deutschen Kaiserreiches in Frankreich-bild
Die Festen  des deutschen Kaiserreiches in Frankreich-bild1
Maschinenraum Feste Kaiser Wilhelm II.
15-cm-Haubitz-Panzerturm

 

Die Festen  des deutschen Kaiserreiches in Frankreich-bild2
Die Festen  des deutschen Kaiserreiches in Frankreich-bild3
Küche Feste Kaiser Wilhelm II.
Batterie 1 Feste Kaiser Wilhelm II.

 

Die Festen  des deutschen Kaiserreiches in Frankreich-bild4
Die Festen  des deutschen Kaiserreiches in Frankreich-bild5
Feste Kaiser Wilhelm bei Mutzig
Feste Obergentringen - Fort de Guentrange

 

Die Festen  des deutschen Kaiserreiches in Frankreich-bild6
Die Festen  des deutschen Kaiserreiches in Frankreich-bild7
Feste Wagner
Groupe fortifié l'Aisne - Feste Wagner

 

Die Festen  des deutschen Kaiserreiches in Frankreich-bild8
Die Festen  des deutschen Kaiserreiches in Frankreich-bild9
Feste Kaiserin - Jeanne d'Arc
Straßburg - Fort Rapp-Moltke

 

Die Festen  des deutschen Kaiserreiches in Frankreich-bild10
Die Festen  des deutschen Kaiserreiches in Frankreich-bild11
Fort Rapp - Moltke
Mutzig - Feste Kaiser-Wilhelm II.

 

 


Reisedatum:
03.04. - 08.04.2018
675,00 EUR

Reise-Rücktrittskosten-Versicherung:
nein
ohne Selbstbehalt
mit Selbstbehalt 20%
ohne Selbstbehalt mit Reiseabbruch
mit Selbstbehalt 50%

Travel-Paket:
kein Travel-Paket
Travel-Basis-Paket
Travel-Standard-Paket
Travel-Premium-Paket
Travel-Deutschland-Paket

Übernachtung am Tag vor der Abreise:
nein
ja

Rail & Fly Ticket:
nein
ja

Zimmerwunsch:
Einzelzimmer
1/2 Doppelzimmer
Doppelzimmer

   frage


top

Wild Ost Natur & Erlebnisreisen GmbH © 2010